ESF-REACT EU Projekt ABJPlus

Die Mitarbeiter*innen des ESF-REACT EU Projektes betreuen Jugendliche, die sich bereits in einer Ausbildung in saarländischen Betrieben befinden zur Vermeidung von pandemiebedingten Ausbildungsabbrüchen.

Projektdauer
31.12.2023
Dienstleistungen

Entsprechend dem Bedarf an schulischer Unterstützung können die Jugendlichen kostenlosen Stütz- und Förderunterricht sowie gezielte Prüfungsvorbereitung in Anspruch nehmen.

Zuständigkeit

Die Mitarbeiter*innen sind während der gesamten Ausbildungsdauer Ansprechpartner für die Ausbildungsbetriebe und die Auszubildenden. Sie helfen bei der Klärung von formalen und organisatorischen Fragen und fungieren als Vermittler bei Konflikten und Krisen. Sie unterstützen die Auszubildenden bei persönlichen und sozialen Problemen, um Ausbildungsabbrüche zu vermeiden. Ziel der schulischen und sozialpädagogischen Unterstützung ist der erfolgreiche Abschluss der betrieblichen Ausbildung. Nähere Informationen gibt es bei VAUS.

Das Projekt AbjPlus wird finanziert aus Mitteln des europäischen Sozialfonds der Europäischen Union als Teil der reaktion auf die COCID19-Pandemie (REACT-EU) durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, energie und Verkehr des Saarlandes.

 

ESF Website
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie & Verkehr
(06831) 7 68 26 0 E-Mail Social Media