BEK / BOSEK

Berufliche Entwicklungskonferenzen an Schulen im Landkreis Saarlouis (BEK)
Berufsorientierung in der Sekundarstufe I (BOSEK)

Dienstleistungen

Hierbei handelt es sich um Maßnahmen im Rahmen des Aktionsprogramms Jugendhilfe – Schule – Beruf im Landkreis Saarlouis.

Berufliche Entwicklungskonferenz (BEK)

Seit dem Schuljahr 2018/2019 gibt es Berufliche Entwicklungskonferenzen (BEK) an weiterführenden Schulen im Landkreis Saarlouis.

Diese finden einmal pro Halbjahr für die Klassenstufen 8 und 9 an der jeweiligen Schule statt.

An den BEK nehmen u.a. Lehrkräfte, BEK – Koordinator*in, Vertretung des Jobcenters, der Bundesagentur für Arbeit und ggf. Schulsozialarbeit teil.

Gemeinsam werden passende Angebote zur Berufsorientierung für alle Schüler*innen erarbeitet. Ziel ist, dass jede/r Schüler*in ein bedarfsgerechtes Angebot zur beruflichen Orientierung erhält und kein*e Schüler*in die Schule ohne Anschlussperspektive verlässt.

 Zuständigkeit:

  • Schule am Litermont, Nalbach
  • Schule am Römerkastell, Dillingen
  • Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule, Dillingen
  • Kettelerschule, Schmelz
  • Lother Kahn Schule, Rehlingen – Siersburg
  • Schule am Limberg, Wallerfangen

Berufsorientierung in der Sekundarstufe I (BOSEK)

Die Berufsorientierung an den Schulen wird durch BOSEK I ergänzt und gestärkt. Den Schüler*innen soll zu einer begründeten Berufswahlentscheidung verholfen werden. Ziele sind die Vorbereitung auf den Übergang Schule Beruf, die Entwicklung von realistischen Perspektiven sowie die Stärkung der Motivation der Schüler*innen.

Das Beratungsangebot richtet sich an Schüler*innen der Klassenstufe 9 – 10, um Fragen der Berufswegeplanung zu behandeln und die Übergangsbegleitung, insbesondere von Frühabgänger*innen, zu bewältigen.

Zuständigkeit:

  • Schule am Limberg, Wallerfangen
  • Förderschule Erich-Kästner, Lebach

Wir bieten an:

Regelmäßige Beratungen an den Schulen zu folgenden Themen:

  • Regelmäßige individuelle Beratungen an den Schulen
  • Unterstützung bei der Planung der beruflichen Zukunft
  • Erarbeitung persönlicher Fähigkeiten und Interessen
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zur Berufsberatung
  • Gemeinsame Gespräche mit Schüler*innen und deren Erziehungsberechtigten
  • Hilfestellung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • Begleitung und Kontaktaufnahme zu Ansprechpartner/innen der Anschlussschulen
(06831) 7 68 26 0 E-Mail Social Media